Analytic Psychocatharsis

... combining meditation with science

Welcome to Analytic Psychocatharsis - Willkommen zur Analytischen Psychokatharsis

Trans-Gender und Identität

In der Süddeutschen Zeitung vom 10. 11.2018 findet sich ein Bericht über einen Abgeordneten der Grünen im bayerischen Landtag, der sich offen und positiv über seine psycho-(sexuelle) Identität äußert. Er bezeichnet sich  als Tans-Gender. Er fühlt sich nämlich nicht nur als Mann, sondern auch als Frau und trägt somit auch des Öfteren Perücke und Frauenkleidung. Lange hielt er diese seine Neigung geheim, aber schließlich offenbarte er sich seiner Ehefrau, die über seine Doppelidentität zuerst verstört war, es im Laufe der Zeit jedoch akzeptierte. Nun versteht er sich als Trans-Gender nicht als Transsexueller, will auch keine Hormone nehmen oder sich gar operieren lassen. Nach wie vor tritt er ja hauptsächlich als Mann auf, so auch im Landtag. Nach einem ersten Studium des ausführlichen Artikels in der Zeitung mit Fotos des Genannten, ging ich davon aus, dass er eigentlich ein Transvestit ist und kein Trans-Gender im erweiterten Sinne. Doch würde man ihm damit vielleicht unrecht tun, denn über tiefere, psychische, sexuelle und soziale Vorstellungen wurde vom ihm nichts berichtet.

Weiterlesen: Trans-Gender und Identität

Die Seele des Neandertalers

In der englischsprachigen Zeitschrift Science FOCUS wird berichtet, dass man dabei ist, das Gehirn des Neandertalers zu klonen, ja eventuell sogar den ganzen Menschen. Hilfe dazu kommt von der bisher ja bereits den meisten Menschen bekannten CRISPR/Cas9-Technik der Genzerschneidung und Genmanipulation. Das NOVA1 Gen gilt als Hauptgenerator der frühen Gehirnentwicklung. Von Neandertalerknochen kann man Zellen abschaben, die man heutzutage zu Stammzellen zurückbilden kann, aus denen es möglich ist das Neandertaler NOVA1 Gen zu isolieren. Es wird dann in neumenschliche primäre Neuronzellen eingebaut und in einer Art von Bioreaktor zu Zellteilungen und enormen Zellanhäufungen hochgezüchtet. Man hat dann ein sogenanntes ‚mini-brain‘ nach Neandertaler-Art. Mit diesem dann bis zu einer Popcorngröße angewachsenen ‚Organoiden‘ will man nun Experimente anstellen, die einfache Gehirnleistungen erfassen sollen, die wiederum mit denselben Eigenschaften des modernmenschlichen Gehirns verglichen werden können.

Weiterlesen: Die Seele des Neandertalers

Aktuelle Seite: Home Fachbeiträge