Überwältigt: Theorie und Praxis eines neuen selbsttherapeutischen Verfahrens

Es gibt negatives und positives Überwältigtsein, für das im ersten Teil dieses Buches die Psychoanalyse und im zweiten Teil der meditative Yoga herangezogen werden. In beiden Fällen beruht das Überwältigtsein auf Grenzsituationen, die unbeabsichtigt erscheinen, aber eine Gemeinsamkeit erkennen lassen. Um diese konstruktib zu nutzen, entwickelte der Autor ein Verfahren, das beide Bereiche in einer Weise verbindet, die den positiven Ausgang der Überwältigung stärkt. Diese Analytische Psychokatharsis genannte Methode wird in einem dritten Teil des Buches erklärt und kann daraus direkt - in einer Art von selbsttherapeutischem Vorgehen - erlernt werden.

Hier zu beziehen


 
 

Main menu de-DE