Analytic Psychocatharsis

... combining meditation with science

Welcome to Analytic Psychocatharsis

Eine Wissenschaft v o m Subjekt

Die Mathematik von ENS-CIS-NOM (dies ist ein anderes Formel-Wort und findet sich besonders auf der Webseite www.forum-ens-cis-nom.com dargestellt)

Die herkömmlichen Wissenschaften stützen sich auf ein Objekt, Dadurch glauben sie besonders objektiv zu sein. So basieren die Naturwissenschaften auf materiellen und energetischen Grundlagen, während die Geisteswissenschaften sich auf eine von vornherein als bedeutend festgelegte Einheit beziehen ( z. B. auf so etwas wie „Transzendenz"). Beide Wissenschaften versuchen also so vorzugehen, dass sie behaupten können, sie hätten das Subjekt der Wissenschaft, den Forscher, den persönlichen Menschen, aus dem Spiel gelassen. Wir wissen heute natürlich, dass dies nur zum Teil stimmt. Wie der Naturwissenschaftler sein Experiment auswählt, ist oft von sehr persönlichen Gegebenheiten beeinflusst und manchmal muss er sogar ein bisschen grob und rüde nachhelfen, um etwas „objektiv" beweisen zu können. So muss er z. B. in der Biologie, der Wissenschaft vom Leben, genau dieses Leben oft erst töten, zerschneiden, um es im Mikroskop exakt betrachten zu können. Andererseits bemerkt der Physiker beispielsweise selbst, dass er an „objektive" Grenzen gerät: wenn z. B. eine Einheit der Physik - etwa ein Elektron - an zwei Orten zugleich sein kann, muss etwas Subjektbezogenes im Spiel sein.

 

Read more: Eine Wissenschaft v o m Subjekt

You are here: Home